Chicken tikka masala (Rezept)

Share in top social networks!

Chicken tikka masala ist eine Variante des indischen Butter chicken und wird in Indien immer im Restaurant zubereitet, nicht zu Hause. Das Original lässt sich nur in einem Tandoor herstellen. Am besten lässt sich diese Garmethode im Backofen kopieren mit einem Grillspieß und einer Fettpfanne; das dauert dann etwa eine Stunde. Ich orientiere mich hier aber an meiner eigenen Vorliebe und gebe ein Rezept für die Zubereitung in der Pfanne an, wobei das Fleisch dann nicht mehr so saftig ist, was aber sehr viel schneller geht. Wer es sich ganz einfach machen will, kann fürs Marinieren eine Fertigpaste nehmen. Insider wissen übrigens, warum das Huhn zu Hause nie so leuchtend rot-orange auf den Tisch kommt wie beim Inder – die meisten Köche geben ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe in die Marinade.

Foto: roboppy

Foto: roboppy

Zutaten für 3-4 Personen:

Ein küchenfertiges Hähnchen, in mundgerechte Stücke zerlegt.

Für die Marinade: ein kleines Stück Ingwer (frisch gerieben), 4 zerdrückte Knoblauchzehen, eine Messerspitze Kurkuma, 1 Messerspitze Cayennepfeffer, 1 TL Garam masala, ½ TL Kreuzkümmel (Kumin), 1 TL gemahlener Koriander, Salz, der Saft einer Zitrone, 6 TL Joghurt. Zubereitung: Alle Gewürze und den Koriander gründlich mit dem Joghurt und dem Zitronensaft vermischen. Die Hähnchenteile in eine Schüssel geben und mit der Marinade begießen, alle Teile darin wenden. Mehrere Stunden oder über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen (Achtung: Salmonellengefahr bei Zimmertemperatur).

Für die Sauce: 60 g Butter oder Ghee, 2 TL Garam masala, 2 TL Paprika edelsüß, 2 TL gemahlener Koriander, 1 TL fein gehackter Ingwer, 1 Messerspitze Cayennepfeffer, 1 Prise Kardamom, 350 g Tomatenpüree, 60 g Joghurt, 125 ml Sahne, 1 TL Zitronensaft, 1 Prise Zucker. Zubereitung: Zunächst das Fleisch in etwas Pflanzenöl im Wok oder in einer tiefen Pfanne bei starker Hitze braten, evtl. in zwei Durchgängen wegen der Menge. Das Fleisch herausnehmen, die Hitze reduzieren und die Butter schmelzen. Dann alle Gewürze und den Koriander zugeben, kurz unter Rühren erhitzen, bis sich das Aroma entfaltet hat. Die Hähnchenstücke wieder in die Pfanne geben und mit den Gewürzen mischen. Jetzt das Tomatenpüree und eine Prise Zucker hinzufügen und etwa 15 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Danach Joghurt, Sahne und Zitronensaft in die Pfanne geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen, bis die Sauce die gewünschte Konsistenz hat.

Quellen: Elizabeth M. Collingham, Curry: A Tale of Cooks and Conquerors, Vintage Books 2006 und Zoë Harpham, The essential Wok Cookbook, Murdoch Books 2004

Originalrezepte des Restaurants Moti Mahal in Neu-Delhi, in dem die Urversion von Chicken tikka masala erfunden wurde, hat der jetzige Inhaber Monish Gujral in zwei Büchern veröffentlicht: Moti Mahal’s Tandoori Trail und Moti Mahal on the Butter Chicken Trail.

Weiterlesen: Chicken tikka masala – indisch oder britisch?

About Petra Foede

Ich bin Kulturhistorikerin und freie Journalistin. In diesem Blog schreibe ich über die Geschichte von Gerichten, über berühmte Cafés und Restaurants sowie über dies & das aus der kulinarischen Vergangenheit.
This entry was posted in Asien, England, Rezepte and tagged , , , , . Bookmark the permalink.

One Response to Chicken tikka masala (Rezept)

  1. laura says:

    Mmm super!Es sieht prima aus!Ich muss das probieren!Danke für die gute Idee!Toller Artikel! :)